Typogravieh lebt III – Lost in Monospace

 
1 / 6
 

Un­end­li­che Lauf­wei­ten: 2006 ging das ver­gnüg­li­che Wei­ma­rer Som­mer­ty­po­sium Ty­po­gra­vieh lebt auf eine Such­ex­pe­di­tion durch Mo­no­s­pace und Ty­po­ver­sum. An­ge­trie­ben von gro­ßen Typo-Tieren such­ten wir ge­mein­sam mit den Gäs­ten Ori­en­Tie­rung im Schrift­all und We­ge­lei­tung durch die De­sign­ga­la­xien. Im Buch­sta­ben­ab­stand, Wort­zwi­schen­raum oder in der Zei­len­höhe ver­schol­lene Ty­po­graf­fen brach­ten wir (Jan Ger­ner (Ya­none), Fried­rich Alt­hau­sen (FRiTZe) und Ben­ja­min Dahl (Ben­nyD) ge­mein­sam mit Alex­an­der Branczyk zu­rück auf die Grund­li­nie und be­geis­ter­ten die Su­chen­den mit Vor­trä­gen, der TDC 51 Aus­stel­lung und der ultra-fetten Typarty, auf der ziel­si­cher die Se­ri­fen ge­schwun­gen wur­den, bis die Mor­gen­sonne den Weg nach Hause wies.